Die Westantarktis - Kipppunkt überschritten?

Auf der Erde existieren 3 große Eisschilde, der Grönländische, der Ost- und der Westantarktische Eisschild. Mehrere tausend Meter dicke Eismassen, deren komplettes Abschmelzen den Meeresspiegel um 65 Meter anheben würde.

Seit dem Frühjahr 2014 wissen wir, dass der Westantarktische Eisschild vermutlich instabil geworden ist. Siehe Video der NASA:

 

Dies liegt an der fundamentalen Instabilität mancher Eisschilde. Nämlich derer, die auf Land unterhalb des Meeresspiegels liegen, ins Meer fließen und kalben.

Solche Eismassen haben eine Aufsetzlinie, ab der sie schwimmen. Den schwimmenden Teil nennt man Eisschelf.

Schmilzt der Gletscher, zieht er sich zurück und mit ihm die Aufsetzlinie an Land.

Beim Westantarktischen Eisschild verhält es sich nun so, dass der Boden unter der Aufsetzlinie landeinwärts abfällt. Damit kommt es zu einem immer rascheren Abfließen des Eises ins Meer, denn je tiefer die Aufsetzlinie ist, desto weniger wird das Eis gebremst.

Mit dem Verlust des Westantarktischen Eisschildes würde der Meeresspiegel 3 Meter ansteigen.

 

Bereits im Jahr 1978 warnte der US-Forscher John Mercer eindringlich vor diesem Ereignis.

Gleichermaßen erinnerte er daran, dass es in der Eem-Zwischeneiszeit vor ca. 120.000 Jahren diesen Eisschild vermutlich schon einmal nicht gab. Der IPCC gibt für diese Zeit einen um 5 - 10 Meter höheren Meeresspiegel an.

Der Prozeß der vermutlich unaufhaltsamen Schmelze hat nun begonnen. Die Eismasse zieht sich teilweise um mehr als 1 km pro Jahr zurück und hat in der Amundsensee die Spitze einer Landerhebung überschritten. Jetzt gehts abwärts! Der weitere Rückzug geht so lange, bis das gesamte Amundsenbecken von der Größe Frankreichs entleert ist. Der allein hierdurch verursachte Meeresspiegelanstieg beträgt 1 Meter.

Höchstwahrscheinlich ist damit das Ende dieses Eisschildes besiegelt.

Eine Zäsur in der Geschichte der Menschheit, wo blieb der Aufschrei der Medien?

Mehr Details findet man hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Impressum:

Betreiber dieser Webseite:
Karsten Rasche
Giordano-Bruno-Straße 16
04249 Leipzig

Telefon: 0341 - 412 31 66
E-Mail: info@ib-rasche.de
Steuernummer: 232/260/01328

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 10 MDStV: Karsten Rasche

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Datenschutzerklärung

Die folgenden Hinweise geben einen einfachen Überblick darüber, was mit Ihren personenbezogenen Daten passiert, wenn Sie meine Website besuchen. Personenbezogene Daten sind alle Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. Ausführliche Informationen zum Thema Datenschutz entnehmen Sie der unter diesem Text aufgeführten Datenschutzerklärung.

Meine Kontaktdaten können Sie dem Impressum dieser Website entnehmen.

Die Nutzung meiner Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf meiner Seite personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.           

Generell können Ihre Daten dadurch erhoben werden, dass Sie diese mitteilen.                                                                                                                                                                      

Andere Daten werden ggf. automatisch beim Besuch der Website durch IT-Systeme erfasst. Das sind vor allem technische Daten (z.B. Internetbrowser, Betriebssystem oder Uhrzeit des Seitenaufrufs). Die Erfassung dieser Daten erfolgt automatisch.

Hingewiesen sei darauf, dass ein Counter die Anzahl der Besuche dieser Webseite zählt.

Sie haben jederzeit das Recht unentgeltlich Auskunft über Herkunft, Empfänger und Zweck Ihrer gespeicherten personenbezogenen Daten zu erhalten. Sie können sich hierfür unter der im Impressum angegebenen Adresse an mich wenden. Des Weiteren steht Ihnen ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu.

Der Betreiber dieser Seite nimmt den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Ihre personenbezogenen Daten werden vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung behandelt.

Ich weise darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.